Schlagwort-Archive: Rezepte

Versprochen ist Versprochen

Heute will ich mein Versprechen einlösen

Adventskranz 1 _1

und unseren schönen Adventskranz zeigen

Adventskranz 1 _2

an dem nun bald schon die dritte Kerze gezündet werden darf – Zeit wird’s also.

Adventskranz 1 _3

Und um Euch für die Wartezeit zu entschädigen, gibt es auch gleich noch Bilder vom Kranz im Wohnzimmer.

Adventskranz 2 _1

Der wird meist von mir selbst geschmückt und dieses Jahr hatte ich mir vorgenommen ihn nur mit Fundstücken aus dem Wald zu verzieren. Weil ich am Ende aber – außer Zapfen und Rinde – nicht genug Material zusammen hatte, musste unsere Werkstatt auch noch ein wenig  zuspenden – die Hobelspäne.

Adventskranz 2 _3

Und weil mir der Kranz dann immernoch nicht recht war und mein lieber Gemahl den Tipp gab, es fehlte rot,

Adventskranz 2 _4

habe ich kurzerhand ein paar Bällchen aus Servietten gedreht

Adventskranz 2 _2

und die Leitern und den Stern aus Hartriegel gebaut.

Jetzt sind alle damit zufrieden.

Ach ja, selbstgebackene Plätzchen gab es letzten Sonntag übrigens auch endlich.

Adventskaffee

Weihnachtsplätzchen

Die vorderen mit dem Baiser-Guß sind seit letztem Jahr meine Liebsten. Haselnußplätzchen. Hmmmmmmmm, die müssen in einer Kiste für mich unzugänglich auf dem Schrank liegen, sonst sind sie nach zwei Tagen schon alle.

Wer mal probieren möchte, hier ist das Rezept:

Haselnußplätzchen

Das braucht ihr:

1/2 Pfund Haselnüsse
1/4 Pfund Mandeln
4 Eier
1/2 Pfund Puderzucker
Zimt und Vanille
evtl. etwas Mehl

1/2 Pfund Haselnüsse und 1/4 Pfund Mandeln in der Reibe zerkleinern. Das Weiße von 4 Eiern mit 1/2 Pfund Puderzucker zu Schnee schlagen, etwas Zimt und Vanille drangeben und davon eine kleine Tasse abnehmen. In den verbliebenen Eischnee die gemahlenen Nüsse und Mandeln geben und unterheben. Sind die Eier groß und der Teig sehr feucht, kann man etwas Mehl zugeben. Dann aus der Masse mit den Händen kleine Kugeln rollen und auf ein Backblech geben. (Das ist eine arge Schmanderei, die sich aber unbedingt lohnt.) Der zurückbehaltene Eischnee wird auf die Bällchen oben drauf gestrichen und ab damit in den vorgeheizten Ofen. Sie brauchen bei mittlerer Hitze etwa 10 – 15 Minuten und sind fertig wenn sie oben leicht gelb anlaufen, innen müssen sie weich bleiben. 

Nun wünsche ich eine schöne Restwoche und ein schönes drittes Adventswochenende.

Bis bald

Paula

Hyldeblomst* – ein Hoch auf die Holunderblüte

Meine Liebe zu Holunderblüten habe ich aus Dänemark mit nach Hause gebracht. Dort gab es an heißen Tagen Holunderblütensirup, den ich, wieder zu Hause, nicht missen wollte und so ließ ich mir zeigen, wie man ihn macht. Mittlerweile habe ich auch noch viele andere schöne Rezepte mit Holunderblüten entdeckt, doch leider hatte ich dieses Jahr verpasst, die Blüten rechtzeitig zu sammeln.  Die meisten Büsche sahen schon so aus.

verpasst_holunder abgeblüht_1Andere sogar schon so.

verpasst_holunder abgeblüht_2Irgendwie scheint dieses Jahr alles so schnell und zu zeitig und es gab so viele andere wichtige Dinge und so war ich schon richtig unglücklich – kein Holunderblütensirup, kein Holunderblütengelee, kein Holunderblütenessig und – am allerschlimmsten – keine Erdbeermarmelade mit Holunderblüten .

Doch dann, wir wollten eigentlich nur noch einmal schnell eine Runde mit den Hunden, denn das Fussballspiel sollte ja gleich beginnen, sah ich den Busch. Ein bisschen versteckt, und das war wohl auch mein Glück, war er über und über voll mit Blütendolden. Also musste der Fußball warten und wir schlugen uns heldisch durch das Dickicht. Brennnesseln, Disteln, Schlingpflanzen, völlig egal, wir hatten eine Mission. Selbst mein Gemahl war todesmutig trotz kurzer Hosen an den oberen Zweigen zugange und so hatten wir am Ende zwei kleine Tüten vollgepackt mit Blüten.

Wieder zu Hause machte ich mich gleich an die Arbeit, denn das was bislang in mehreren Tagen, wenn nicht gar Wochen, so nebenbei getan wurde, musste nun auf einen Ruck gemacht werden.

sirupansatzSirup musste aufgesetzt werden. Da mache ich immer zwei verschiedene Varianten, die eine mit mehr Zucker, die bis zum nächsten Jahr hält und die andere mit weniger zum alsbaldigen Genuss gedacht.

essigansatzDie Auszüge für Gelee und Essig mussten angesetzt werden und  weil wir gerade vorher noch Erdbeeren von unseren Nachbarn geschenkt bekommen hatten, konnte ich sogar noch meine allerliebste Lieblingsmarmelade kochen, doch dazu musste ich erstmal die Blüten von den Stielen bekommen. 

blütenherz

Das ging zum Glück recht einfach, denn die Blüten saßen schon ziemlich locker, vielleicht einer der Vorteile wenn man zu spät dran ist.

marmelade 2

Die Blüten gibt man dann in die fast kochende Marmelade und rührt sie unter. Das sieht schön aus und schmeckt so gut, dass ich diese Marmelade das ganze Jahr über als einzigen Brotaufstrich essen könnte.

marmelade 3Als das alles erledigt war, war das Fußballspiel längst vorbei, aber ich hatte erstmal drei Tage um mich zu erholen, denn soviel Zeit brauchen Sirup und Geleeansatz um zu ziehen. 

Der nächste Großeinsatz stieg dann am Donnerstag. 13 Liter Sirup mussten gefiltert, aufgekocht und in Flaschen gefüllt werden. Eine schön klebrige Angelegenheit, ich empfehle jedem, den Küchengroßputz auf nach dem Sirupeinkochen zu verschieben, denn dann lohnt es sich wirklich. Nach einer kurzen Pause mit Erdbeertorte,

erdbeertortewieder mit Nachbars Erdbeeren gefertigt, ging’s noch schnell ans Gelee machen. Hier hebe ich beim Abseihen auch immer einige Blüten auf, die ich, wie bei der Erdbeermarmelade, kurz vor dem Aufkochen zugebe. Damit die Blüten richtig schön verteilt sind, muss man beim Abkühlen ein bis zwei mal mehr die Gläser drehen.

gelee mit blütenDas sieht so schön aus wenn man das Gelee gegen das Licht hält, finde ich.  Wie eine Schneekugel.

Nun muss nur noch der Essig einige Wochen stehen, bis er genug nach Holunderblüten schmeckt und in den Salat kann, zum Glück haben wir noch einen Rest vom Vorjahr.

Falls nun jemand Lust hat, das auch zu probieren und weiß, wo er noch Blüten findet,  sind hier noch einmal die Rezepturen der Köstlichkeiten:

Holunderblütensirup (lange haltbar)

2,5 Liter Wasser
2 Kilo Zucker
50 gr Zitronensäure
1 ungespritzte Zitrone 
35 Holunderblüten

Zucker und Wasser aufkochen, Holunderblüten mit möglichst wenig grün in die heiße Zuckerlösung geben, Zitronen und Zitronensäure dazu. 3 Tage kühl stehen lassen, abseihen, nochmals aufkochen und heiß in Flaschen füllen. (Gut gehen dafür Bierflaschen mit Schnappverschluss.)

Holunderblütensirup (für den Sommer, der kommt)

3 Liter Wasser
2 Kilo Zucker
50 gr Zitronensäure
3 ungespritzte Zitronen 
20 Holunderblüten

Zubereitung wie oben

Holunderblütengelee 

800 ml Wasser
1 unbehandelte Zitrone
20 Blütendolden

Alles in ein Glasgefäß geben, die Dolden sollten komplett bedeckt sein, 3 Tage kühl stehen lassen, abseihen und wie Gelee kochen.

Erdbeermarmelade mit Holunderblüten

Holunderblüten von den Stielen trennen, je „reifer“ die Blüten desto besser geht es. Erdbeermarmelade wie gewöhnlich kochen, kurz vor dem Aufkochen die Blüten dazugeben mitkochen und mit in die Gläser füllen.

Holunderblütenessig

Von 20-30 Dolden die großen Stielenden abschneiden und mit 1 Liter Essig übergießen, mindestens 2 Monate (gern aber auch länger) ziehen lassen und dann abseihen.

Heilende Holunderblüte

Eigentlich hatte ich mir für dieses Jahr auch noch vorgenommen, einige Blüten zu trocknen um sie im Winter in den Tee geben zu können. Das ist sehr gesund und auch heilsam, muss nun aber bis zum nächsten Frühling warten. Vielleicht hat ja ein warm aufgegossener Sirup eine ähnliche Wirkung?

Bis bald

Paula

 

* at hylde ist dänisch und heißt auf deutsch so etwas wie huldigen. Etymologisch hängen die Wörter sicher nicht zusammen aber loben und preisen wollte ich die Hollerblüte, also die Hyldeblomst, denn so heißt sie auf dänisch, mit diesem Beitrag dennoch.