Gänse beim Eisbaden

Ich hab natürlich neulich dann nicht gleich mit dem „entweihnachten“ begonnen.
Ich hatte so Lust, wieder rauszugehen und fand, dass man drinnen auch noch sein könne, wenn es dunkel ist.

Es ist ja auch eigentlich ganz nett, mit den Strohherzen in den Fenstern.

veranda

Und durch den vor dem Frost geretteten Salat und Dill darunter wirkt es auch gar nicht sooo weihnachtlich, oder? *

salat und dill

Bin ich also zu den Gänsen hinter, wieder mit der Kamera, denn die letzten Fotos von ihnen sind lange her.

gänse beim eisbaden_6

Da die Hagebutten inzwischen nicht mehr Gänse-tauglich sind, hatte ich ein paar Möhren mit, aber darauf hatten sie gar keine rechte Lust.

Hagebutten

gänse beim eisbaden_5

Sie waren voll beschäftigt – mit Eisbaden.

gänse beim eisbaden_2

Hatten sich den Wassereimer umgekippt und sich eine herrliche Pfütze gemacht.
Da drin badet es sich gleich dreimal so schön, fanden sie wohl, viel besser, als in den Schüsseln, denn die großen Wannen kommen erst wieder im Frühling raus.

Reingesetzt,

gänse beim eisbaden_4

mit den Flügeln ins Wasser geschlagen, dass es spritzt

gänse beim eisbaden_7

und hinterher schön ausgeschüttelt, nur aufpassen, dass man dabei nicht ausrutscht.

gänse beim eisbaden_8

Noch einmal kräftig mit den Flügeln geschlagen,

gänse beim eisbaden_9

dann kommt die Feinarbeit.

gänse beim eisbaden_1

Ganz schön flauschig, so ein Wintergefieder.

gänse beim eisbaden_3

Bis bald,
Paula

*Nun gut,  mittlerweile sind die Strohherzen weg, aber wachsen tut der Salat trotzdem nicht besser.

Ein Gedanke zu „Gänse beim Eisbaden“

Kommentar verfassen