Dill – Advent

Ich liebe die Vorweihnachtszeit, Kekse backen, Weihnachtslieder singen, Weihnachtsgeschichten vorlesen, Geschenke basteln, Gemütlichkeit und Adventsdeko.
Von meiner Liebe zu letzterem zeugen auch etwa neun Umzugskisten auf unserem Dachboden, sehr zum Leidwesen meines lieben Gemahls. Das ganze Haus muss weihnachtlich sein, wenn es denn weihnachtet, aber dieses Jahr ist das alles ein wenig kurz gekommen.
Nun waren wir am ersten Adventswochenende sowieso nicht zu Hause und so haben wir es bis zum letzten Sonntag gerade mal zu einem Adventskranz geschafft. Und auch das nur, dank meiner lieben Mutter, die das Kränzebinden seit Jahren für uns alle übernommen hat. Den zu fotografieren, habe ich allerdings auch noch nicht geschafft, das hole ich aber ganz sicher in den nächsten Tagen nach, versprochen.

Dilladvent3

Stattdessen habe ich etwas fotografiert, was es mir mindestens genauso angetan hat, wie der schöne Kranz, auch wenn es eigentlich so gar nicht weihnachtlich ist.

Dilladvent2

Die letzte Dillblüte. Als ich durch den Garten sprang, um noch etwas Grünes für den Weihnachtsmarkt zusammenzusuchen fand ich sie. Irgendwie erinnert sie mich auch an Schneeflocken und so hat sie doch auch zumindest etwas winterliches.

Dilladvent1

Jetzt steht sie auf der Kante von unserem Küchenherd, gleich neben dem alten Schild, das wir im Sommer auf dem Dachboden gefunden haben. Vor langer Zeit hatte es jemand mal in eine Holzverkleidung eingearbeitet um sie dicht zu bekommen. Natürlich mit der Rückseite nach vorn und dann wieder dick Bretter drüber.

Das wir das Schild entdeckt haben, war also eigentlich blanker Zufall und auch ein wenig meinem Dickkopf geschuldet. Glücklicherweise treffe ich, wenn es um’s verborgene Schätze entdecken geht, bei meinem lieben Gemahl nie auf taube Ohren.

Auf die stoße ich im Moment nur bei meinen Kindern, wenn ich sie überreden will, doch mal etwas weihnachtliches zu basteln.
Die Zwecke ist seit ein paar Tagen im Loomband – fieber…

Dilladvent mit Looms

… und der Große malt lieber abstrakt..

Dilladvent abstrakt

Na mal schauen, morgen ist schon der zweite Advent und ich denke, dass wir zumindest endlich die ersten selbstgebackenen Plätzchen zum Kaffee haben werden, wenn wir die zweite Kerze anzünden.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen zweiten Advent.
Bis bald

Paula

Ein Gedanke zu „Dill – Advent“

  1. Liebe Paula :o)
    sehr weihnachtlich sind Deine Bilder nun wirklich nicht, aber wenn der Zeitplan nicht passt, dann passt er halt nicht ;o) Aber das Wichtigste, der Adventskranz (und dann auch noch selber gebunden – gebunden bekommen ;o)) ist bereit!
    Der Fund des alten Blechschildes ist natürlich genial! Wie gut, daß man früher nicht immer direkt den Fachmann kommen ließ, sondern improvisierte ;o)
    Ich wünsche Dir, daß die 2. Adventwoche Zeit lässt, alles in Deinem Sinne herzurichten!!
    Unser Gänsemädchen sitzt noch nicht auf den Eiern, zwei hat sie in den letzten Tagen noch dazu gelegt, nachdem sie länger keines mehr gelegt hat. Ansonsten ist sie mit Gänsemännchen immer unterwegs. Wir hoffen, das Ganze löst sich in Wohlgefallen auf :o))
    Eine schöne Woche und liebe Grüße schickt Dir die Elke

Kommentar verfassen