Tja, ja …

… ich hätte es nicht beschreien sollen.

Solch einen verregneten Sommer hatten wir schon lange nicht mehr.

Was soll’s, dem Garten bekommt’s.

Alles sprießt!

Und wenigstens ist es nicht zu heiß um darin auch ein wenig zu werkeln.

Es wächst eben alles : ) …

Die Gänse freuen sich über den Besuch …

… und die Leckereien, wie Giersch, Sauerampfer und Löwenzahn, die ich dort um den Kürbis finde.

Und freu ich mich über andere süße Kleinigkeiten.

Und bestaune das Wachsen und Gedeihen.

Allerorten.

Auch auf dem Hof.

Trotzdem könnte wenigstens jeden dritten Tag mal ein bisschen Badewetter sein, es sind inzwischen schließlich Ferien.

Bis bald,
Paula

 

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer …

 

…heißt es ja immer.

Da es inzwischen aber eine Menge mehr sind und zwar diesjährige 

und auch andere Anzeichen passen, wie zum Beispiel das fast schon reife Getreide auf dem Feld,

die Gössel, die auch immer größer werden,

schon richtige Federn  haben, 

von denen das Wasser abperlt, 

ganz wie es sich gehört,  

Libellen die in Scharen fliegen und 

meine Moosrose blüht, kann man es wohl nicht mehr leugnen:

Es ist tatsächlich Sommer!

Bis bald,
Paula

 

P.S.  Auch wenn’s hier seit gestern durchgängig regnet.